6. Mai 2012

Ich habe eine Ausrede!!! Weil wegen Büchereinzug...

Ich habe auch schon Livi gefragt, ob es für sie in Ordnung ist, weil wegen Knüppel (BTW: Ich mag den Ausdruck: "weil wegen", kann sein, dass ihr ihn öfters lesen werdet ^^) Übrigens es wird sehr viel Geblubber.

Ich war gestern im Krankenhaus, nichts schlimmes und nicht wegen mir, aber ich möchte es nicht breittreten, es ist mir zu privat, wenn ihr mir eine Mail schickt, vielleicht beantworte ich euch ja die Mail.  Also und dann sagt mein Vater zu mir: "Christine, ich möchte dir ein Buch schenken, geh mit Mama in die Stadt, sie zahlt!" (Von ihm habe ich übrigens meinen Humor), da waren wir auch und ich habe mir folgendes Buch ausgesucht:

Der Nussknacker, im Jahre 1900 geschnitzt, ist nicht nur ein hölzener Nussknacker - er ist auch Talisman, Geschenk, Trostpreis, Spielzeug, Kunstobjekt, Überbringer von Spionagenachrichten, Trophäe ... und vor allem ein leidenschaftlicher Geschichtenerzähler. Er erzählt seine Geschichte und die eines ganzen Jahrhunderts. Er fliegt Zeppelin, fährt auf der Titanic, erlebt die Weltkriege und die Gründung der DDR. Er wandert immer wieder von Kinderhand zu Jugendhand und erzählt auch die einzelnen Geschichten seiner Besitzer ...






Dann sind wir durch verschiedene Läden spaziert und dort unter so unheimlich süße Läden und es war voll lustig, weil mein Bruder war daheim geblieben und dann ruft er mich auf mein Handy an und es kommt mein Klingelton:


Es war sooo lustig wie alle gekuckt haben ^^. Ich weiß, ich bin ein bisschen loco, aber die haben mich angeschaut, als ob ich aus einer Psychatrie entlaufen wäre xD. Und ich hab extra langsam in meiner Tasche gekramt um sie alle zu ärgern.

Okay und dann waren wir im Karstadt, weil wir bei uns in der Pampa keinen Karstadt haben und haben dort unterm anderen bei mir 3 Parfums ausprobiert, weil ich gerne einen teures Parfum hätte, weil ich gerne etwas besonderes hätte und weil ich einfach nicht einfach mal so viel Geld aus dem Ärmel schütteln kann für ein Parfüm zum Geburtstag... ausprobiert habe ich... George & Gina oder wie das heißt... war ganz nett... und Daisy von Marc Jacobs, weil ich die Werbung so liebe und der Flacon so hübsch anzuschauen ist und dieses Parfum hat sich ein Kopf an Kopf rennen geliefert mit Miss Dior Chèrie und am Anfang war es Daisy aber nach so 20 min oder so dann Miss Dior Chèrie und so ist es geblieben. Ich weiß man soll te es erst bei Miss Englisch aussprechen und den Rest Französisch. Also ungefähr so Misss Dior Scheriii aber ich spreche es voll Amerikanisch aus: Miss Diorr Tcherie... egal und letztendlich steht jetzt das auf der Wunschliste.
Als ich das Miss bla gesucht habe, hat mich eine Verkäuferin gefragt, ob sie mir helfen könnte und dann habe ich gefragt, ob sie den es da hätten. Und dann sagt sie grad hinter mir und ich hab mir ersteinmal die flache Hand auf die Stirn geschlagen und sie war total lieb und nett.
Und dann ging es nach Kässpätzle... halt typisch Schwäbisch wieder zurück und dann sind wir an einem Bücherladen vorbei und ich muss wohl ganz wehleidig geschaut haben, denn es ging wieder rein und ich bin da rein gelaufen wie eine Lokomotive. Also glaube ich zumindest, denn die Verkäuferin
hat mich gefragt, was ich den suche, dass ich so zielstrebig in die Kinder- und Jugendbuchabteilung gelaufen bin. Jaja und dann habe ich gestöbert und meine Mutter hat dann halt mitgekuckt und sie ist ganz verzweifelt, weil ungefähr jedes Buch das sie mir gezeigt hat, hat mir entweder nicht gefallen oder es stand auf der Geburtstagsliste oder ich hatte es bereits. Sie hat dann irgendwann etwas gemurmelt: "Wenn sie jemals von zu Hause weglaufen sollte, weiß ich wenigstens, wo ich suchen
muss" Es gab noch das Buch "Der in mir unbesiegbare Sommer", aber dann habe ich mich letztendlich mit Hilfe meiner Mama für dieses Buch entschieden:

Flucht und Vertreibung, Aufbruch und Diaspora kennzeichnen die wechselvolle Geschichte des jüdischen Volkes. Doch dieses Buch möchte nicht nur historische Fakten wiedergeben, sondern einen anderen Blickwinkel auf dieses Stück Weltgeschehen eröffnen. Drei Erzählebenen verdichten sich zu einer vielseitigen und tiefgehenden Darstellung der Geschichte der Juden – eine ausgedehnte Reise durch Länder, Völker und Jahrhunderte. 
In alle Windrichtungen führt der oft dornige Weg durch Raum und Zeit: vom Zweistromland über Jerusalem nach Andalusien und Deutschland, nach Prag, Venedig und Konstantinopel. Wir begegnen fiktiven Figuren, biblischen Gestalten, und auch weniger bekannten, jedoch nicht weniger beeindruckenden Persönlichkeiten … Eindrücklich erzählt Waldtraut Lewin nicht nur von Vertreibung und Schrecken, sondern auch von Hoffnung, von Menschen, die mutig ihren Weg gingen …



Also ja... die Verkäuferin an der Kasse hat gemeint, die Autorin sei ganz toll und könnte Geschichte ganz lebendig erzählen. Und Leute es ist soooo dick... es ist ungefährt 1 und 1/2 Panem Bücher dick!

Es gab in beiden Läden 2 Bücher zwischen denen ich mich entscheiden musste und ich habe mich jeweils für das Buch entschieden, dessen Wahrscheinlichkeit kleiner ist, dass ich sie mir selbst kaufe.
Genau und dann... hat mein Vater ein Buch ausgelesen... und er meint es sei nicht schlecht gewesen und es sei unser Humor (wir haben genau den selben Humor zu 99,99999 %) und hat es mir mitgegeben:

Wiedergeburt gefällig?
Nichts hat sich Moderatorin Kim Lnge mehr gewünscht als den Deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird. 
Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärtsgeht!


Also 3 neue Bücher 2 davon geschenkt... und 1 davon weitergegeben! Also nicht meine Schuld...

Tut mir echt leid... aber ich habe mein Bücherkaufverbot nicht gebrochen!!!
Ich glaube ich muss mir eine andere Möglichkeit finden meinen SuB abzubauen... irgendwie klappt das nicht.... und mit Tintenherz... habe ich noch nicht einmal angefangen -.-

Egal liebe Grüße
Christine

Kommentare:

  1. weil wegen...gut gedeutsch xD
    Ich hab Bibi Bloxberg als Klingelton, da schauen mich die Leute auch immer so ein bisschen seltsam an ^^ Aber ich mag das irgendwie :D
    Das mit dem, das man nach etwas fragt und das dann direkt hinter einem steht kenn ich auch, das passiert mir andauernd... Manchmal find ich sogar etwas nicht, wenn ich direkt davor stehe :D Letztens hab ich ne halbe Stunde im Thalia vor einem Regal gestanden und nach einem Buch für meinen Bruder gesucht und hab dann erst gemerkt, dass ich direkt vor dem Buch stand, das ich genau gesucht hab :D
    Und du hast einfach mal so zwei Bücher geschenk bekommen? o.O. Sowas hätt ich ja auch gern mal bei meinen Eltern :) Meine Mutter schenkt mir noch nicht mal mehr Bücher zum Geburtstag, weil sie meint, ich hätte so viele...
    Oh, der Kommi ist jetzt etwas länger als beabsichtigt geworden...:D Naja,
    LG
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha :D
    Die Bücher hören sich aber gut an, weil wegen Klappentext und so! *Nachmacher-mit-Absicht-Miene-mach*
    Have fun beim Lesen.
    Yeah, dann werd ich mal an meiner Facharbeitsverteidigung weitermachen. Oh, wie ich mich freue!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Bedüüüm. Ich nochmal. Der TAG ist drin!!! :D

    AntwortenLöschen
  4. Uuuh frag nicht.. *Zähne knirsch*...man schreibt eine 12-seitige Facharbeit, bekommt eine Note darauf und muss diese Arbeit dann vor der Klasse verteidigen, vortragen und wird mit Fragen vom Lehrer bombardiert und muss so gut wie möglich antworten - natürlich auch auf Note!!! ;((((
    ICH KANN DAS NICHT! *aufheul*
    Ich habe deinen Tag gemacht - gerade veröffentlicht <333

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe in Latein etwas über die RÖmer geschrieben...Titel der Facharbeit drei Zeilen. -_- Bin zu faul das abzutippen!!! xD
    Jaaarrr, sehr berühmt *wichtiger Gesichtsaudruck und im Kopf zu ahaaha, i like it-Lied mitwipp* Maaaan, jetzt hab ich einen Ohrwurm! ;)
    Und Geburstag hatte ich schon *hust* Am 21. März *hust* Also eine Nachfeier...

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine