6. September 2012

Rezension zur Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier

Diese wird eine Rundrum - Rezension zu der Edelsteintrilogie, ich werde nicht spoilern. Ich habe mich für eine für drei entschieden, da ich a) nicht mehr unterscheiden könnte und b) es keinen Sinn macht, weil ich zu allem das Gleiche sagen würde. Diese Rezension hat sich Schokokeksii gewünscht.

(c) Arena


Titel      : 1. Rubinrot
               2. Saphirblau
               3. Smaragdgrün 
Autorin : Kerstin Gier
Verlag   : Arena
Trilogie
Preis      : jeweils 15,99€ oder alle drei im Schuber für 39,99 €
Wertung: Krönchen



Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert! (Klappentext von Rubinrot)

In Gwendolyns Familie wird das Zeitreisegen vererbt. Diese Gen wird aber nicht jedem vererbt und man beginnt ca. ab dem 16. Lebensjahr mit dem Zeitreisen. Der erste Sprung in die Zeit ist unkontrolliert und damit gefährlich, weil man nicht auffallen möchte. Charlotte, die als Zeitreisegenträgerin gehandelt wird, ist die Cousine Gwendolyns und hat viel Unterricht in diversen "Fächern" um die Zeitreisen möglichst ungefährlich zu überstehen. In Gwendolyns Haus sind alle total aufgeregt, da Charlotte, kurz vor dem ersten Zeitreisesprung stehen soll, aber dann findet sich Gwendolyn selbst in der Vergangenheit. Alle in ihrem Leben steht Kopf und da ist noch der andere gutaussehende Zeitreisende Gideon...

(c) Arena
Also vorab, ich liebe diese Bücher. Also von Anfang an liebte ich diese Bücher. Eigentlich wollte ich die Bücher nicht lesen und meine Freunde haben alle gesagt: "Christine, lies Rubinrot, es wird dir gefallen!" und ich habe mich vehement und stur, wie ich bin, geweigert. Bis dann eine Freundin gesagt hat: "Christine du bist Gwendolyn voll ähnlich". Damit hat sie mich dann letztes Jahr im Herbst rumgekriegt. Ich musste schließlich wissen, ob es eine Beleidigung oder ein Kompliment war. Sie hatte recht. Ich bin Gwendolyn so unheimlich ähnlich, wahrscheinlich liebe ich die Bücher deshalb so sehr.

Gwendolyn war mir von Anfang an sympatisch, weil ich mich so gut mit ihr identifizieren konnte. Sie ist lustig und unglaublich unterhaltsam. Sie ist die Protagonistin, des Buches. Sie ist ein eigenständiger Charakter und wirklich lebendig, ebenso wie die anderen Charaktere. Sie verliebt sich halsüberkopf und man verliebt sich mit ihr. Wenn sie leidet, leidet man auch. Ich habe selten mich so sehr mit den Protagonisten verstanden und hineinversetzen können wie sie.
Die anderen Charaktere sind besonders und entsprechen nicht Klischees.


Vor allem Gideon ist unberechenbar und ich muss sagen, dass er mein persönlicher, jugendlicher Mr. Darcy ist. Wenn der aus dem Buche springen sollte, bitte sagt bescheid. Ich fand ihn unberechenbar, manchmal war einfach ein Idiot und dann war er wieder so lieb und einfach so toll. Wenn ich das schreibe, finde ich es total bescheuert, aber es ist einfach so. Ich glaube, es ist eine Kunst, dass eine Autorin, den Leser so sehr in einen Charakter verlieben lassen kann.

(c) Arena
Das Buch ist aber auch unheimlich lustig und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Ich musste immer wieder schallend lachen und musste mich beherrschen nicht zu laut zu lachen. Es ist aber auch spannend und ich war mitgerissen. Es ist nicht nur spannend von dem Gefühlschaos her, sondern auch von der Handlung als solches und viele rätselhafte Dinge tauchen auf.
Ein Kritikpunkt, der mir bereits häufig begegnet ist, dass Viele meinen, der erste Teil, wäre am Anfang langweilig und das fand ich überhaupt nicht. Aber selbst, wenn ihr die ca. ersten 100 Seiten langweilig finden solltet, bitte lest weiter es lohnt sich!

Es ist zum Teil kitschig, aber nicht, dass Leute die Kitsch nicht mögen, dass ganze Buch nicht lesen können.
Ich konnte zum Glück alle Bücher hintereinander lesen, denn vor allem der erste Teil endet mit einem furchtbaren Cliffhänger und ich musste nur einen Tag warten und ich bin in dieser Zeit vor Spannung fast gestorben.

Ich liebe diese Bücher einfach und habe sie vor kurzem ein zweites Mal gelesen und freue mich schon auf die nächten Male. Diese Bücher gehören zu denen, wo man jedes Mal ein Neues entdeckt. Ich ertappe mich in letzter Zeit immer wieder wie ich an die Bücher denke und an Gwendolyn und Gideon.

Es ist ein Jugendbuch und ich liebe es. Es ist lustig, spannend und einfach genial geschrieben! Ich freue mich auch schon unheimlich auf die Filme. Wenn ich diese Rezension zusammenfassen sollte, würde ich sagen: "Bitte, bitte lest diese Bücher!". Diese Bücher haben das Krönchen mehr als verdient!



Kommentare:

  1. Ich liebe sie auch :)
    Musste wirklich oft lachen

    AntwortenLöschen
  2. Ach Gottchen! Ich liebe diese Trilogie wirklich. :)) Super Rezension. <3

    LG, Lydia

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe sie letztes Jahr in kürzester Zeit verschlungen. Erst wollte ich sie auch nicht lesen, habe mich dann aber überzeugen lassen und bin sehr froh darüber :-)
    Nun warte ich noch auf eine ebook Version. Ich lese viel unterwegs und da sind mir die drei einfach zu schwer. Sonst hätte ich sie vermutlich schon längst ein zweites Mal gelesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt sie noch nicht als eBook? Das hätte ich nicht gedacht, v.a. weil das Buch doch so beliebt ist! Was ich mir eben auch gut vorstellen kann, ist das die Bücher auch zum Hören klasse sind.
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen
  4. Ach, da ist sie ja. Wirklich toll hast du das alles beschrieben, ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen! Gwendolyn und Gideon sind im letzten Teil so süß zusammen, oder? Für mich sind sie einfach mein Buchtraumpaar, obwohl die Bücher ja nur über 2 Wochen oder so gehen... Ich glaube, ich habe alle drei Teile schon zwei oder drei Mal gelesen und es ist tatsächlich so, dass ich jedes Mal wieder etwas entdecke, irgendein Detail, das mir vorher nicht aufgefallen ist und ich noch einen Teil der Geschichte besser verstehe. (;

    Ganz liebe Grüße und viiiiielen vielen Dank für die Rezension,
    Sabrina. ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe ein bisschen Angst vor der Verfilmung... Gideons Schauspieler ist ja noch ganz okay, ich hatte ihn zwar etwas anders im Kopf, er sieht aber ganz gut aus, aber Gwendolyn und vor allem Leslie habe ich mir KOMPLETT anders vorgestellt. Na schön,Gwen hat schwarze Haare, aber ansonsten... Nein. Charlotte ist auch noch ganz in Ordnung, weil sie ja noch rote Haare bekommt. Ich hoffe, sie lassen nicht die besten Szenen weg! :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich liiiiiebe diese Trilogie <3
    Tolle Rezi, wie immer :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe diese Bücher so sehr! Tolle Rezi :)

    AntwortenLöschen
  8. Wie die Bücher werden verfilmt? Das wusste ich gar nicht, da bin ich ja mal gespannt, wird sicher ein lustiger Mädelsabend :) Ich hab die drei Bände als Hörbücher gehört und fand sie auch richtig toll. Kennst du das Buch "Zeitenzauber" von Eva Völler? Das geht in die gleiche Richtung und ich habe es auch gerne gelesen, wenn auch nicht ganz so gerne wie die Edelstein Trilogie. Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
  9. schöne Rezi :)

    Ich habe Band 1 gelesen, Band 2 liegt auf meinem SuB und Band 3 ist grad mein aktueller Wunsch bei dshini :D

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine