2. September 2012

Rezension (?) zu "The Fault in Our Stars" von John Green

(c) Dutton Junvenile


Titel            : The Fault in Our Stars
Deut. Titel : Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Autor          : John Green
Verlag        : Dutton Juvenile 
Einzelband
Preis          : 12,95€
Wertung    : Krönchen






Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter inscribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hazel’s story is about to be completely rewritten.Insightful, bold, irreverent, and raw, The Fault in Our Stars is award-winning-author John Green’s most ambitious and heartbreaking work yet, brilliantly exploring the funny, thrilling, and tragic business of being alive and in love.

Ich könnte euch jetzt die Informationen wie bei einer normalen Rezension runterrattern. Ich würde euch erzählen, dass in meinen Augen der Titel nicht passt, weil er nicht die gleiche Stimmung rüberbringt wie das Buch. Ich würde euch erzählen, dass Hazel die Hauptperson ist und dass sie personal in der 3. Fort erzählt. Stattdessen möchte ich es bei diesem Buch anders machen, ob man es immer noch Rezension nennt, ist fraglich. Bei einer Rezension wird mehr oder weniger sachlich die Fakten aufgezählt und erklärt, wie diese Fakten sich auf das Leseerlebnis und die Gefühle der Rezensenten sich ausgewirkt haben. Jedoch kann ich es bei diesem Buch nicht für mich selbst vertreten. Ich kann und möchte nicht. Wahrscheinlich wäre der Titel Lobeshymne passender. Warum ich trotzdem als Rezension verkaufe? Ich glaube, dass, wenn ich den Titel Lobeshymne aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green schreiben würde, würden einige sich die Lobeshymne nicht durchlesen, dass wäre in meinen Augen eine Verschwendung, denn ich denke, es sollte sich wirklich jeder einmal angeschaut haben. 

Warum eine Lobeshymne? Dafür möchte ich eine englische Meinung zitieren, die in der englischen Ausgabe steht. Es gibt einige sehr gute Zitate, aber ich möchte, das zitieren, was ich am passensten finde.
"Acrebic comedy, sexy romance, and a lighly played extended mediation on the big questions about life and death."                                                                                                  - Horn Book, starred review 
Zu Deutsch, frei von mir übersetzt: 

Gerissene, schlaue Komödie, eine sexy Romanze und eine leicht geschriebene, zum nachdenken anregendes Buch über die wichtigen Fragen über das Leben und den Tod.

Ich denke, dieses Zitat triff den Nagel auf den Kopf.                                                                                   Das Buch ist lustig und ich habe wirklich laut lachen müssen, aber es ist eben schlauer Humor, wo man ab und zu um ein, zwei Ecken denken muss um den Humor zu verstehen.
Eine wunderschöne Romanze die zwischen Augustus und Hazel Graze spielt. Es ist einfach nur schön und voller bedingungslose Liebe zu einander und so wunderschön, dass man sich wünschte, man treffe selbst eines Tages seinen Augustus.
Leicht geschrieben ist es. Es ist zwar ein Buch für das man sich seine Zeit nehmen sollte und man sollte sich bewusst sein, dass es wirklich eine Geschichte ist die man nicht mal schnell, schnell lesen sollte, sondern genießen muss. Aber in der Geschichte selbst ist es lustig und deshalb machte es die Geschichte, die vielleicht morbid wirken kann, wieder angenehm zu lesen. Aber er regt eben zum Denken nach, über die Liebe, über den Tod und das Leben. Ich würde gerne an dieser Stelle zitieren, aber ich denke, dass jeder diese wunderschönen Sätze, Sprüche und Gedanken für sich selbst erfassen sollte.
Man sollte drauf gefasst sein, dass das Ende todtraurig ist und ich hatte wirklich das Gefühl, da in in dieses Buch getaucht bin wie andere in Highfantasywelten, dass mir mein Herz aus der Brust gerissen worden ist. Ich musste wirklich weinen am Ende und man muss bedenken, ich weine nicht so schnell bei Büchern, aber ein anderes Ende wäre mehr als unpassend gewesen.

Das Buch ist ein wunderschöne Komposition aus den besten Elementen überhaupt. Es geht um bedingungslose Liebe, das Leben und leider den Tod und begleitet mit soviel Humor, Witz und wunderschönen, plastischen, zum Greifen nahen Charakteren, die ich sofort ins Herz geschlossen habe.

Denkt daran, es ist ein Krebsbuch, es geht um Krebs um viele verschiedene Arten. Aber auch über den Zusammenhalt Krebskranker und dass diese Freundschaft bindet.

Man sagt doch, dass tolle Charaktere von tollen Büchern einen ein Leben lang begleiten. Ich bin davon felsenfest überzeugt, dass mich Hazel Graze und Augustus mich sehr lange begleiten werden und dass man dieses Buch und Hazels Geschichte immer und immer wieder lesen kann. Da ich glaube, dass es ein solches Buch ist, wo man jedes Mal, wenn man neu liest, etwas neues für sich entdecken kann.

Das Buch hat mich restlos begeistert, zum Lachen gebracht und bis auf die Knochen berührt.

Ich hoffe, dass jeder von euch, diesem Buch eine Chance gibt, denn ich glaube, dass jeder dieses Buch lieben kann, wenn man sich die Zeit dafür nimmt.


Kommentare:

  1. Argh schon wieder ein neues Buch auf meiner WL, du solltest aufhören, so gute Rezis zu schreiben ;) <3

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das Buch ist kein Teil einer Reihe, also LES ES! :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi :D
    Und ich hab das Buch als Wanderbuch bekommen :) Hihi.
    Ich bin total deiner Meinung JEDER sollte dieses Buch lesen :D

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, jetzt will ich das auch lesen! :D Sehr schöne Rezension! ♥

    LG, Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    dieses Buch klingt auf jeden Fall wirklich sehr gut. Ich hatte mich auch bei der Leserunde von Lovelybooks dafür beworben, aber leider nicht bekommen und irgendwie bin ich auch sonst nicht dazu gekommen, mir das Buch vielleicht mal zu beschaffen.
    Deine Rezension ist jedenfalls sehr schön.
    Grüße, KQ

    kaugummiqueen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deine Kommentare ^^
    Uuuh, ich fühle mich geehrt *-* Dankeschön für deine Tipps, dann werde ich das in nächster Zeit mal in die Tat umsetzen ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  7. Erst einmal: dieses Buch muss ich unbedingt lesen! Auch wenn das Thema etwas ernster ist, aber ich habe so viel Gutes darüber gehört! Hoffentlich habe ich diesen Monat noch den ein oder anderen Cent dafür übrig. :)

    Und natürlich kannst du bei der Rory Gilmore Reading Challenge mitmachen! Das ist das Tolle daran: man kann zu jeder Zeit einsteigen, da es keine zeitliche Begrenzung gibt.
    Schön wäre es, wenn du einen kleinen Post zu der Challenge verfasst und da vielleicht angibst, welche und wieviele Bücher du schon gelesen hast oder so. Das finde ich persönlich immer sehr interessant und gibt einen kleinen Überblick, wieviele Bücher du insgesamt von der Liste noch vor dir hast. :) Die Liste mit den Büchern findest du übrigens hier: http://seitenblick-blog.blogspot.de/2012/08/die-rory-gilmore-lese-liste-nachtrag.html
    Ich freue mich sehr, dass du mitmachen möchtest und bin gespannt wie du so voran kommen wirst! :)

    AntwortenLöschen
  8. Du solltest WIRKLICH aufhören Rezis zu schreiben! :D ♥ Nene Spaß natürlich :p Oh man ich muss das Buch unbedingt lesen :) Mal schauen wann ich dazu komme!

    LG PLumi

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine