26. August 2012

Rezension zu "Männertaxi" von Andrea Koßmann

(c) Knaur Taschenbuch



Titel       : Männertaxi
Autorin  : Andrea Koßmann alias Kossi
Verlag    : Knaur Taschenbuch
Einzelband
Preis      : 8,99 €
Wertung: 2 Cupcakes





Warum kann man Männer nicht bestellen wie Pizza: »Einmal die Nummer 12, bitte extrascharf!«? Isa will diese Marktlücke schließen und beginnt mit Vergnügen, die »Speisekarte« zusammenzustellen. Sie ahnt nicht, dass das Männertaxi nicht nur das Liebesleben ihrer Kundinnen beflügeln, sondern auch ihr eigenes kräftig durcheinanderwirbeln wird …


Die 35 Jährige Isa ist überzeugter Single, nachdem ihr ehemaliger Lebensgefährte Tom sie betrogen hat. Sie will keine Gefühle mehr für Männer entwickeln, sondern nur zu sexuellen Handlungen nutzen. Nach einem Arbeitstag, entspannt sie sich mit ihrer besten Freunden Pia bei einem Mädelsabend und sie bestellen sich eine Pizza. Da fragt sie sich wie es wohl wäre, wenn es Pizzataxi für Männer gäbe. Darauf beschließen Isa und Pias diese Marktlücke zu schließen und stellen eine Anzeige ins Internet, worauf sich einige Männer auch melden und die Geschäftsidee kommt ganz schön ins Rollen.

Wer sich vielleicht gelegentlich auf YouTube unter den Booktubern treibt, dem wird diese Autorin ganz bestimmt ein Begriff sein. Kossi betreibt einen beliebten Kanal und einen beliebten Blog, wo sie ihre Rezensionen zu gelesenen Bücher hochstellt.

Das Cover ist in meinen Augen sehr gelungen, das Geld passt in meinen Augen sehr gut, in Anlehnung an die Taxifarben in New York. Ansonsten aber ein raus gerissener Notizzettel mit kleinen Notizen, was sehr fröhlich aussieht und sehr gut passt, da es eine Komödie sein soll.

Jetzt kommen wir zu dem Buch selbst und ich muss sagen, dass ich recht zwiespältig bin und nicht wirklich weiß, wie ich euch meine Meinung am besten rüberbringe.
Als wie ich bereits geschrieben habe, geht es um eine Frau in den mittleren Dreißigern und beginnt mit ihrer besten Freundin ein "Männertaxi". Die Männer werden von den beiden "getestet". Ich denke, dass eben diese ganze Thematik sehr unterschiedlich gesehen werden kann. Man kann denken, dass es toll ist und dass es sich ganz lustig anhört, aber man kann auch sagen, auch sagen, dass dieser Betrieb ist nichts anderes ist als ein Bordell für Frauen und sich beschweren, dass wenn die Protagonisten Männer wären, das Buch nicht als Komödie gelten würde, sondern als sexistisch und frauenfeindlich. Ich bin eben zwischen diesen Fronten, aber tendiere, nachdem ich das Buch gelesen habe eher zur negativen Seiten.
Ebenso kann man sich über Isa streiten. Man kann sie für unheimlich humorvoll und für eine Frau, die weiß was sie will, halten oder für unterdurchschnittlich intelligent und glauben, man lese zum Teil Literatur auf Groschenheft Niveau. Ich persönlich, denke, dass es teilweise wirklich nicht sehr niveauvoll gewesen ist und während andere berichten, dass sie schallend lachen mussten, meine Mundwinkel sich nicht wirklich heben mussten.
Das Buch geht letztendlich darum, dass Isa daran zweifelt, ob die Liebe vielleicht nicht wirklich mehr für sie übrig hat.
Der Humor traf nicht meinen Geschmack. Der Humor war in meinen Augen nicht sonderlich niveauvoll und lustig. Aber über den Humor lässt es sich streiten und ich denke doch, dass mein Humor sich sehr von den meisten unterscheidet.
Der Schreibstil ist so wie es im Frauenroman Genre üblich ist. Leicht zu lesen, nicht sonderlich
anspruchsvoll und nun einmal mit viel Herzschmerz und sehr offensichtlich. Denn das Ende habe ich persönlich schon in der ersten Hälfte erahnen können und dementsprechend spannend.

Wie immer das Fazit:
Ich wollte dieses Buch wirklich mögen, aber ich kann es einfach nichts mit diesem Buch anfangen, es war eine Ablenkung bzw. eine Geschichte, die nicht hängen bleiben wird. Es tut mir vor allem Leid wegen der sympathischen Autorin, aber letztendlich bewerte ich das Buch und nicht die Autorin selbst. Aber ich denke jeder  muss für sich selbst wissen, ob dieses Buch etwas für einen ist oder nicht. Deshalb muss ich leider 2 Cupcakes vergeben. Ich muss an dieser Stelle wiederholen, dass 2 Cupcakes bedeuten, dass das Buch nicht gut ist, aber auch keine Katastrophe ist.



Kommentare:

  1. Hmm, da mich das Buch sowieso nicht so wirklich anspricht, werd ich es wohl nicht lesen...
    Aber schöne Rezi :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube das Buch ist sowieso nichts für mich, aber tolle Rezi! ;)
    *automatische Ansage* Please check your aol-Mails! <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Buch gut,aber es ist wirklich interessant,denn es gehen bei diesem Buch wiiklich die Meinungen auseinander :)

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine