28. August 2012

Rezension zu "You Against Me" von Jenny Downham

(c)  Random House UK


Titel            : You Against Me
Deut.  Titel : Ich gegen dich
Autorin       : Jenny Downham
Verlag        : Random House UK
Einzelband
Preis            : 7,20€
Wertung      : 5 Cupcakes




If someone hurts your sister and you're any kind of man, you seek revenge.

If your brother's accused of a crime but says he didn't do it, you defend him.
When Mikey's sister claims a boy assaulted her, his world begins to fall apart. When Ellie's brother is charged with the offense, her world begins to unravel. When Mikey and Ellie meet, two worlds collide.
This is an unflinching novel from the bestselling author of Before I Die. It's about loyalty and the choices that come with it. Above all, it's a book about love. 

Karyn McKenzie (15) soll von Tom (18) vergewaltigt worden sein. Es steht Aussage gegen Aussage. Mickey, Kayrns Bruder, will Rache für seine kleine Schwester. Aber als er dann im Alleingang vor Toms Haus steht, öffnet Ellie, Tom´s kleinere Schwester, die Türe. Mickey gibt sich als Freund Toms aus um auf eine Party zu kommen. Er will Ellie näher kennenlernen um mehr Informationen über die Strategie der Gegenseite bekommen und diese Informationen zu dem Vorteil des mutmaßliches Opfer zu ziehen. Aber er beginnt an Ellie zu mögen und sie ihn auch. 

Zu Beginn muss ich sagen, dass diese Geschichte, nicht unbedingt das ist, was ihr euch möglicherweise vorstellt. Es steht nicht nur die mutmaßliche Tat im Vordergrund, sondern viel mehr die Gefühle, der beiden Seiten um  Loyalität, darum was das Richtige in einer solchen Situation ist. In dieser Rezension werde ich nicht darüber urteilen, ob die Charaktere richtig handeln, denn ich bin der Auffassung, dass man als Person, die glücklicherweise nicht eine solche Situation durchleben musste, nicht entscheiden darf, ob die Person jetzt wirklich zu einander hält, da man nicht selbst weiß, wie man handeln würde, bis so etwas tatsächlich einem selbst passiert. 

Das Buch ist aus zwei Sichten geschrieben, aus der Sicht Ellie Parkers und der Mickey McKenzies jeweils personal in der 3. Person. Dadurch weiß man wirklich eine Zeit lang nicht auf wessen Seite man steht und wer in den eigenen Augen als Leser die Wahrheit sagt und wer lügt. Man fiebert für beide Seiten mit und man kann sich erst langsam für eine Seite entscheiden und man lernt, dass man wirklich alle Fakten betrachten muss, die erst nach und nach dem Leser mitgeteilt werden, auch Informationen, die die Protagonisten selbst wissen, werden dem Leser peu à peu mitgeteilt, was die Spannung unheimlich steigert. Aber Letzten Endes geht es vor allem darum, ob Mickey und Ellie wirklich zusammen sein dürfen und um ihre verbotene Liebe. Man fiebert mit Mickey und Ellie, wie entscheiden sie sich? Wie reagiert ihre Umwelt? Man lernt wirklich beide Seiten kennen und ist wirklich als Leser zwischen zwei Stühlen, sollen die Beiden sich für einander entscheiden oder bleiben sie ihren Familien loyal. Dies müssen die beiden entscheiden. Die Situation wird auch noch dadurch verschärft, dass Ellie die Hauptzeugin ist und deshalb eine tragende Rolle in diesem Prozess hat. Man lernt aber auch zu verstehen, was eine solche Situation in der Familie auslöst und nicht nur bei den mutmaßlichen Opfer und Täter selbst. Aber auch wie die Umwelt auf die Familie reagiert. Wie die Öffentlichkeit die Familienmitglieder behandelt, wie die Gerüchteküche immer weiter spinnt oder die Polizeiarbeit, die Familie nicht unbedingt hilft, sondern eher schädigt. 
All dies wird in diesem Buch behandelt. Ich habe Ellie und Mickey zu lieben gelernt, beide Seiten verstehen und letztendlich jeder die Reaktionen und Handlungen aller wichtigen Personen verstehen können, wieso sie doch letztendlich handeln, auch wenn ich es nicht wollte. 
Dieses Buch ist wunderschön und wirft auch einige Fragen auf. Aber ich denke, dass ich letztendlich aus diesem Buch etwas für die Realität mit dem Umgang solcher Fälle gelernt, habe was jeder doch für sich lernen sollte. 

Ich denke dieses Buch ist wunderschön gewesen, für mich einzigartig und hat mich berührt. Ich hoffe, ich konnte jemanden unter euch anregen sich das Buch anzuschauen, wenn er sich für dieses Buch entschieden hat. Ich bin sehr froh es gelesen zu haben und bin auch dankbar für die Lehre, die ich aus diesem Buch ziehen konnte. Man sollte diesem Buch Zeit geben und man darf nicht erwarten, dass es leichte Kost ist, aber wenn man diesem Buch seine Zeit gibt und auch wirklich offen ist, dann bin ich davon 





1 Kommentar:

  1. Super Rezension. :) Ich möchte es auch noch lesen. :)

    LG, Lydia

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine