3. August 2012

Rezension zu "Die unwahrscheinliche Reise des Harold Frys" von Rachel Joyce

(c) Krüger


Titel            : Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Originaltitel: The Unlikley Pilgrimage of Harold Fry
Autorin       : Rachel Joyce
Verlag        : Krüger
Einzelband
Preis           : 18,99 €
Wertung     : 5 Cupcakes




Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.
Harold Fry
Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten. Dann geht er 1000 Kilometer zu Fuß. Von Südengland bis an die schottische Grenze - eine Reise fürs Leben, eine Geschichte von Tapferkeit, Betrug, Liebe, Loyalität und einem ganz unscheinbaren Paar Segelschuhe. 
Ein unvergesslicher Roman, der die ganze Welt erobert.

Harold Fry ist vor kurzem pensioniert wurde, als ihm der Abschiedsbrief Queenies erreicht. Sie hat Krebs und wird sterben. Er hat ein Brief geschrieben, wo er sein Beileid mitteilt. Jedoch als er am Briefkasten gelangt, will er weiterlaufen um wenigstens etwas zu tun und läuft zu noch einem Briefkasten, bis er beschließt von Südengland bis zu Queenie zu laufen um sie zu retten, 1000 km.

Zuerst möchte ich mit der Aufmachung beginnen. Das Cover sieht wie ein altes Stück Pergament aus und man sieht ein Paar Segelschuhe gezeichnet. Der Titel ist rot und auf dem die sitzt ein passender Rabe. Auf der Rückseite wird der Stil behalten und man sieht eine Postkarte und ich finde alles sehr schön gestaltet und ist auch wirklich passend. Im Buch findet man hinten eine Landkarte, wo die Route des Harold Fry eingezeichnet ist, was mir persönlich sehr geholfen hat um eben einzuschätzen wie weit er tatsächlich gelaufen haben.

Dieses Buch hat nicht einen besonderen Spannungsbogen und deshalb möchte ich sagen, dass wenn ihr jemand seid, der ein spannungsgeladenes Buch sucht, der ist mit diesem Buch nicht gut beraten.
Dennoch möchte man wissen wie es weitergeht. Es geht nicht nur um die Wanderung wie man sich vorstellen würde, sondern auch viel um die Vergangenheit des Harold Frys. Man erfährt sehr viel über sein Leben, nicht nur, dass mit Queenie, sondern auch mit seiner Frau, seinem Sohn und seiner Ehe.
Ich möchte nicht viel davon verraten und deshalb wird es relativ schwammig sein, was ich euch jetzt erzählt habe, aber es ist sehr berührend.
Das Buch geht für mich darum, was Harold Fry in seinem Leben gemacht hat oder was nicht und es ist sehr tiefgründig und berührend.
Man hat wirklich das Gefühl die Menschen zu sehen. Harold Fry ist der Erzähler in der Er-Form und ich hatte das Gefühl, er säße mir gegenüber und würde mir alles erzählen, aber das selbe gilt für die Maureen seine Ehefrau, die auch einige Kapitel hatte.
Das Buch ist sehr tiefgründig und ich liebe es wirklich sehr.
Was ich faszinierend fand, dass ich Harold Fry wirklich verstand, denn ich bin davon überzeugt, dass wenn ich ihn auf der Straße getroffen hätte, dass ich nicht mögen würde.
Aber es wird auch immer mehr aufgedeckt von der Geschichte und immer mehr von der bereits vergangen Handlung von der Ehefrau oder des Sohnes und es bleibt in dem Sinne spannend oder überraschend, besonders der Sohn ist sehr wichtig.

Ich finde dieses Buch wunderschön und würde es jedem raten, der es sich überlegt, aber noch nicht sicher ist. Ich glaube auch, dass jeder von der Geschichte etwas für sich heraus nehmen kann, auch wenn jeder etwas anderes für sich herraus zieht.

Kommentare:

  1. Okay,
    ich glaube ich werde mir das Buch kaufen!
    War auch noch etwas unentschlossen, aber jetzt will ich es haben! :))

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi... bin mir aber immernoch unentschlossen...

    ...und I ♥ your blog :D
    http://eintauchen-in-eine-andere-welt.blogspot.de/2012/08/der-tauschrausch-nimmt-kein-ende-und.html

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
  3. Ich war mir auch noch nicht sicher, ob ich das Buch lesen werde oder nicht. Aber jetzt nach deiner tollen Rezi möchte ich unbedingt! *-* :D

    AntwortenLöschen
  4. Habs mir auch direkt mal auf die Wunschliste gepackt :)

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine