19. Dezember 2011

Rezension zu "Die Rebellion der Maddie Freemann" von Katie Kacvinscy

(c) Boje

Titel            : Die Rebellion der Maddie Freeman
Originaltitel: Awaken
Autorin       : Katie Kacvinsky
Verlag        : Boje - Verlag
Auftakt einer Trilogie
Preis           : 15,99€
Wertung     : 4 Cupcakes




Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Als ich den Klappentext gelesen hatte, habe ich mir gedacht: "WOW! Ich muss dieses Buch lesen!" Leider verschenkt dieses Buch sein Potenzial sooo sehr. Man denkt sich man wird jemanden kennenlernen, der mit sich selbst in Zweifel ist und denkt die Welt hat sich gegen einen verschworen... - nein, das ist gar nicht soo. Man lernt ein hormongesteuertes, total verknalltes Mädchen kennen. Das Selbstzweifel hat, aber nicht ob sie das Richtige tut, sondern ob sie attraktiv genung ist, damit Justin sich in sie verknallt mit anderen Worten manchmal verstand ich sie nicht. Ich habe ein fesselnde Dyspopie erwartet - aber nein, ich endecke eine weitere Mischung aus Dystopie und Liebesbüchern. Wieder ein Mädchen, das total hormongesteuert ist und dem Kerl hinterherschmachtet und der Kerl, sagt: "Nein, sie soll sich nicht in mich verlieben, sie hat etwas Besseres als mich verdient und wir können nicht zusammen sein, weil...." Möglichkeit 1. "die Welt sonst untergeht bzw. ein Krieg der alles zerstört ausbricht". Möglichkeit 2: der Typ denkt, dass er selbst sie in Gefahr bringt. Und irgendwie ist es immer das Selbe... und es nervt mit der Zeit. An dieser Stelle, wenn ihr ein Dystopie kennt, die nicht so isst schreibt es unten in die Kommentare.

Es ist doch echt interessant, wohin uns die Technologie uns THEORETISCH hinführen könnte. Das Buch ist echt spannend geschrieben und es fesselt einen (, wenn Maddie nicht gerade an Justin denkt). Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch, es ist so gut beschrieben und sooo genial ausgearbeitet, das ist überirdisch (an dieser Stelle ist die Autorin vllt. vom Mars)!!!! Ich habe wirklich eintauchen können, ich konnte mir wirklich bildlich vorstellen wie man in dieser Computerwelt in 50 Jahren lebt. Es ist auch witzig wie sie uns heute darstellt und von uns redet. Sie wundert sich zum Beispiel über echte Bäume und sagt, dass es kein Wunder sei, dass es bei ihr keine Naturbäume gibt, da wir heute so viel Papier verschwendeten. Und ich liebe Maddies Mutter, die ihr immer GEDRUCKTE Bücher schenkt und gegen ihren Vater eigentlich ist (der Begründer der Digital School). Auch wenn ich mich vorhin über Maddie so beschwert habe, hat sie eine interessante Geschichte und wenn sie nicht gerade das macht, was sie oben macht, ganz cool.

Ich habe, das Gefühl, dass ich vllt. ein bisschen sehr über Maddie und Justin aufgeregt, aber es ist ein sehr gutes Buch und ich kann es wirklich empfelen, aber es nervt halt doch ein bisschen, dass es immer nach dem gleichem Schema abläuft.

Kommentare:

  1. Danke für diese tolle Rezi. Ich habe schon lange überlegt, das Buch zu lesen und werde es jetzt auf jeden Fall tun. Ich habe nämlich nichts gegen Liebesgeschichten und der Rest klang ja auch gut. Hast du klasse geschrieben...

    AntwortenLöschen
  2. Danke sehr!!! Hoffe dir gefällts!!! =)

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blog ist echt toll - besonders das Design finde ich super :)
    "Die Rebellion der Maddie Freeman" habe ich auch schon gelesen. Mir hat es total gut gefallen - gegen die Liebesgeschichte hatte ich nichts. Ich finde, dass das Buch dadurch abwechslungsreicher wird. :)
    Liebe Grüße, Selina :D

    PS. Über einen Gegenbesuch (http://meine-lesewelt.blogspot.com/) würde ich mich sehr freuen ;)

    AntwortenLöschen

Was denkst du über dieses Thema? Hast du konstruktive Kritik für mich oder Verbesserungsvorschläge? Willst du sonst irgendwas loswerden? Erzähle doch davon! Ich freue mich über jeden Kommentar.
Liebe Grüße
Christine